Das Glücksrad oder warum niemand mehr wählen geht

Ich rufe Sie dazu auf, sehr geehrte Stimmbürgerinnen und Stimmbürger, den Wahlgang nicht zu verpassen und mit Ihrem Wahlzettel Ihre Meinung zu äussern, wie die Zusammensetzung der vorgeschriebenen Gemeindeorgane für die nächsten vier Jahre aussehen soll.

Schön tönen die obligaten Wahlaufrufe in den News des Gemeindeammans auf der Homepage der Gemeinde. Aber wie hält man es denn mit der politischen Auseinandersetzung? Glücksrad_1aWenn am Quartierfest Feld Zukunft Suhr die Kandidatinnen und Kandidaten auf einem originellen Glücksrad präsentiert und den Kindern mit diesem Spiel eine Attraktion bietet, eine Süssigkeit zu gewinnen, und gleichzeitig mit den Eltern ins Gespräch zu kommen, …..dann ruft das Neider, die den bedauernswerten Vorstand des Quartiervereins aufhetzen, das von Einzelnen unerwünschte Ding zu entfernen.

„Man hätte den Platz gemietet“, „das sei verboten“, „das gehe nur, wenn es alle machen könnten“, „Kinder würden zu Wahlwerbung missbraucht“, was da nicht so alles geboten wurde.

Den Rest des Beitrags lesen »

Werbeanzeigen