Greift FDP Guignard nach dem Gemeindeammann-Sitz von Beat Rüetschi?


Stadtammann_in SuhrÜberraschung im Suhrer Wahlkampf! Jetzt kandidiert der Aarauer Stadtammann Guignard auch in Suhr. Das erstaunt doch sehr, hat sich die Suhrer FDP doch bisher dezidiert gegen jede Fusion mit Aarau ausgesprochen, weniger mit überzeugenden sachlichen Argumenten, wie das echo in den letzten Tagen aufzuzeigen versuchte, als mit emotionalen Appellen an das Heimatgefühl. Da scheint die Position von Zukunft Suhr geradezu zurückhaltend,  gründliche Prüfung auch der Option Fusion mit Nachbargemeinden, lautete es bisher von dieser Seite. Aber jetzt scheint ein Flügel der FDP die „IG echt Suhr“, welche vom FDP Gewerbeflügel mit Teilen der SVP gegründet worden war, direkt und frontal zu attackieren.Euse Stadtamme Gleichwohl scheint dieser Versuch kühn. Unklar bleibt vor allem die rechtliche Seite: Wäre Guignard nach den neuen kantonalen Bestimmungen der Gemeindereform (GeRAG) wirklich wählbar? Hier werden weitere Abklärungen in den nächsten Wochen unausweichlich. Bereits scheint aber festzustehen, aus dem ursprünglichen Zweikampf in den Suhrer Wahlen ist ein Dreikampf mit unbekanntem Ausgang geworden.

Wahlkampf

Fotos: Mitteldorf Suhr, 24.8.2009

Werbeanzeigen

2 Antworten to “Greift FDP Guignard nach dem Gemeindeammann-Sitz von Beat Rüetschi?”

  1. lienhard Says:

    Nein, Stadtammann Marcel Guignard ist in Suhr nicht wählbar. Die unbekannten Plakatierer scheinen nur verwirren zu wollen, was ihnen offenbar gelungen ist. Aber die Haltung des freisinnigen Aarauer Stadtammanns zur Frage der Fusion weicht gleichwohl markant ab von derjenigen der FDP Suhr. Am Maienzugsbankett führte er aus:

    „Ich meinte, es wäre sogar langsam an der Zeit, die Familie noch etwas zu vergrössern und zu verjüngen, damit wir alle zusammen stärker werden – z. B. im nationalen Standortwettbewerb. Mitgerissen von der Festlaune und darum etwas übermütig würde ich (entgegen aller political correctness) gerne auch die Buchser, Suhrer, Entfelder, Erlinsbacher, Küttiger, Bibersteiner und die acht weiteren Gemeinden, die gemäss Bund zu unserer Agglomeration zählen, einladen, sich zu überlegen, ob nicht auch sie mit uns eine Familie gründen möchten.

    Dass Mitglieder z. B. einer «IG echt Suhr» das anders sehen, ist ihr gutes Recht und hat mich auch nicht «echt suuhr» gemacht.

    Freuen würde es mich aber trotzdem, wenn wir über die Vor- und Nachteile einer Heirat unvoreingenommen eine ernsthafte Debatte führen könnten. Das neue Eherecht zeigt doch, dass man heute heiraten kann, ohne die Identität und den Namen aufgeben zu müssen. Wie auch immer diese Geschichte ausgeht: Die Delegationen unserer Nachbardörfer sind uns auch in Zukunft am Maienzug immer herzlich willkommen.“

    Dem ist nicht viel beizufügen. Ausser, dass die Frage von Gemeindezusammenschlüssen wirklich kein parteipolitisches Thema ist. Darauf hat ein Kommentator auf einen früheren Artikel in diesem Blog (Fusion als Zukunft) bereits hingewiesen unter Verweis auf ein Interview mit der FDP Regierungsratskandidatin Doris Fischer-Täschler.

  2. AZ vom 26.8.2009 Says:

    VORZEICHEN DER FUSION SUHR-AARAU?
    In Suhr streiten sich die überparteilichen Gruppierungen „echt Suhr“ und „Zukunft Suhr“ um die Sitze im Gemeinderat und in den Kommissionen. Nun scheint auch der Aarauer Stadtammann Marcel Guignard mitzumischen, denn an der Suhrer Tramstrasse hängt sein Wahlplakat. „Greift FDP-Guignard nach dem Gemeindeammann-Sitz von Beat Rüetschi?“ fragt sich der Internet-Blogger (echosuhrerchopf.wordpress.com) provokativ und macht sich Gedanken über dessen Wählbarkeit. „Wäre Guignard nach den neuen kantonalen Bestimmungen der Gemeindereform (Gerag) wirklich wählbar?“ Oder will Guignard die Suhrer schon mal sanft auf eine Fusion von Suhr mit Aarau vorbereiten? Ein heikles Thema, das die Geister scheidet. Nichts gegen Marcel Guignard: Aber liebe Suhrer Stimmberechtigte: Bitte wählt Guignard nicht, denn (noch?) ist er nicht wählbar…(AZ)


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: